0171 / 402 15 48
24h Notfallservice

TV-Inspektion

Die optische Inspektion von abwassertechnischen Anlagen gehört zu einer der wichtigsten Aufgaben eines Kanalnetzbetreibers. Nach durchgeführten Spülarbeiten oder Verstopfungen, ist in festgelegten Zeitabschnitten eine wiederkehrende und eingehende Sichtprüfung von begehbaren und nicht begehbaren Abwasserkanälen durchzuführen.

Bei einer optischen Inspektion werden alle sichtbaren Zustände mittels einer fernsteuerbaren Farbschiebekammera erfasst und auf DVD aufgezeichnet. Ein besonderes Augenmerk wird in der Regel auf deutlich sichtbare Schäden wie fehlerhafte Anschlüsse, Risse und Rohrbrüche gelegt. Zum anderen können Verstopfungsursachen, wie Wurzeleinwuchs, Muffenversätze, Unterbögen oder Rohrbrüche sowie allgemeine Gefährdungspotenziale erkannt werden. Aber auch das Erfassen von außergewöhnlichen Fremdwasserzuläufen ist heute ein wichtiges Thema.
logo